Presseberichte

Kompetenz für Führung und Vertrieb

Vertrieb, Networking, B2B-Netzwerke - das sind seit über 30 Jahren seine Spielfelder. In verschiedenen Positionen, aber immer in der selben Mission: „Menschen verbinden und vernetzen.“ Das sagt David Huber, seit gut 10 Jahren Geschäftsführer des BFW-Landesverbandes Nierdersachsen/Bremen. Unter seiner Führung hat der Verband der Freien Immobilien- und Wohnungsunternehmen einen starken Aufschwung erlebt und in Corona-Zeiten den Widrigkeiten der Pandemie gestrotzt.

Die Vorbereitung des anstehenden HANNOVER-FORUMS, ein Highlight der nordwestdeutschen Immobilienwirtschaft, erforderte dabei besondere Lösungsmöglichkeiten, die im Ergebnis in einer Hybrid-Veranstaltung für viele Fachleute und Branchenkenner mündete. „Was wirklich hinten den zeitaufwendigen Recherchen und stets neuerlichen Herausforderungen steckt, lässt sich nur erahnen“, äußerte sich ein Insider, der durch eigene berufliche Erfahrungen mit der digitalen Welt weiß, wovon er spricht. Das Team vom BFW hat es geschafft und umso mehr darf man darauf gespannt sein, wie das neuartige, digitale Angebot auf der Besucherseite angenommen wird.

Das HANNOVER-FORUM 2021 ist das erste große Netzwerktreffen, organsiert und strukturiert von David Huber, das als Hybridveranstaltung die analoge und digitale Welt zusammenführt. Ein Meilenstein für den bundesweit agierenden Verband, ein Prüfstein für den Autoren, Speaker und Trainer David Huber, der jetzt als B2B-Experte eng mit dem neugegründeten „Kompetenzzentrum für Führung & Vertrieb“ aus Kornwestheim kooperiert. Das Netzwerk ist erst im März diesen Jahres gegründet worden und verfolgt das Ziel, den verschiedenen Lösungsansätzen, insbesondere auf die Herausforderungen der Pandemie und der Zeit danach, im beruflichen Alltag und unternehmerischen Umgang eine Stimme zu geben. Eine Stimme, die online wie offline Gehör findet.

„Führung ist besonders in diesen Zeiten wichtig und herausfordernd zugleich“, sagt Tobias Epple, Initiator des Kompetenzzentrums, mit Blick auf die nächsten Monate, in denen es für Unternehmensinhaber und Führungskräfte darauf ankommen wird, mit besonderem Feingefühl den Mitarbeitern zu begegnen und das Unternehmen zu steuern. „Wir befinden uns mitten in einem strukturellen Veränderungsprosess“, ist sich Epple sicher, „der zunächst schleichend begann, aber jetzt durch die zunehmende Digitalisierung Fahrt aufgenommen und bei dem Corona letztlich als Brandbeschleuniger gewirkt hat.“

"Netzwerke sind für Unternehmer*innen unglaublich wichtig - denn dort wird man sichtbar!"

Bericht im Achimer Kreisblatt

Eine Pressemitteilung, ein Gespräch mit einem Redakteur und schon bin ich in der Zeitung. 

Kleine Zeitung/Kärnten

Bis nach Österreich ist die Nachricht über den Weltrekord gekommen - schon einen Tag vor dem zweiten Wettbewerb berichtet die KLEINE ZEITUNG in Kärnten.