Networking-Excellence-Award
 
 

Networking-Excellence-Award

Auszeichnung für hervorragende Netzwerker

Netzwerker agieren in der Regel nicht allein zum Selbstzweck. Viele exzellente Netzwerker leisten Großartiges für ihr Netzwerk oder für die Gesellschaft. Und sie tun das, ohne es immer und immer wieder in die Welt hinauszuposaunen, sie arbeiten in aller Ruhe und zielstrebig, denken strategisch und drängen sich nicht ins Fernsehen oder ins Radio. Ganz oft bleiben die wirklich guten Netzwerker unter dem Radar der Medien. Das möchte ich mit dem neu ins Leben gerufenen "Networking-Excellence-Award" ändern. Ich werde im Jahr 2022 insgesamt 10 Menschen auszeichnen, die wirklich Großartiges leisten.

Tobias Epple

Tobias Epple ist Regionaldirektor der LBS in Kornwestheim und bringt immer wieder Menschen dazu, sich für das Bausparen und Baufinanzierungen zu begeistern und diese Begeisterung an die Kunden weiterzugeben. Er bildet diese Menschen auch durch sein Handeln und Vorbild aus. Den Mitarbeitenden macht es Spaß, seinem Beispiel zu folgen und erfolgreich zu werden. 

Zusätzlich hat Tobias das Kompetenzzentrum für Führung und Vertrieb aufgebaut und vernetzt hier Menschen, die erfolgreiche Führungsaufgaben wahrnehmen. Der Erfahrungs- und Wissenstransfer ist unglaublich wertvoll und bringt Menschen wirklich weiter. 

Tobias Epple hat daher den "Networking-Excellence-Award" mehr als verdient. Ich gratuliere sehr herzlich und wünsche weiterhin viel Erfolg und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung 

Hier sehen Sie die Aufzeichnung der Übergabe.

Filmschnitt realisiert von Niklas Krug

Michaela Rietz

Michaela Rietz lebt und arbeitet im Ahrtal, genauer gesagt in Ahrweiler und wurde auch persönlich von der Flut getroffen. Anfang Dezember hat sie sich aufgemacht, um mit ihren Netzwerk speziell auf LinkedIn, wo sie sehr viele sogenannteFollower hat, Licht und somit auch Hoffnung ins Ahrtal zu bringen. Die Flut hat das gesamte Equipment für die festliche Weihnachtsbeleuchtung der Stadt vernichtet. Anfang Dezember war Ahrweiler dunkel, während in allen Städten in Deutschland das Licht die Innenstädte festlich beleuchtete. Unter dem Hashtag #ahrweilersollleuchten machte Frau Rietz darauf aufmerksam und setze damit eine gewaltige Hilfsaktion in Gang. Nur wenige Tage später trafen erste LKW-Ladung mit Leuchtmitteln sowie Helfer ein. Es wurden so viele Leuchtmittel gespendet, dass auch andere Orte im Ahrtal davon profitierten. Und nun geht es weiter – Michaela Rietz organisiert gemeinsam mit einem Expertenteam den Wiederaufbau. 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung

Sehen Sie hier die Übergabe des Preises

Filmschnitt Niklas Krug